Azubis und duale Studenten bloggen

Unsere Azubis und dualen Studenten geben Einblicke in ihren Alltag und was man sonst noch bei der BERA erlebt.

Mein Beginn bei der BERA!

Hinterlasse einen Kommentar

Hallo liebe Leserinnen und Leser,

mein Name ist Rodrigo Schneider, seit dem 01.08.2015 absolviere ich meine Ausbildung zum Informatikkaufmann bei der BERA in Schwäbisch Hall. Frühzeitig war mir klar: Informatikkaufmann, das ist was für mich! Informatik in Verbindung mit kaufmännischem Know-how hat es mir schon lange angetan. Im Vorfeld meiner Ausbildung habe ich ein umfangreiches Praktikum bei der BERA absolvieren dürfen, sechs Monate lang konnte ich erste Eindrücke für mich sammeln und in den Alltag eines Informatikkaufmanns hineinschnuppern. Die Entscheidung für die BERA fiel mir nach dieser aufschlussreichen Zeit sehr leicht, ein tolles Arbeitsumfeld, hilfsbereite Kollegen und ein Aufgabenspektrum das mir sichtlich Freude bereitet, waren Grund für meinen Beginn bei der BERA.

ROS1

 Die Ausbildung beginnt!

Nun geht es Schlag auf Schlag, die ersten September-Wochen werden sehr spannend, ein Azubi-Willkommenstag, ein IHK-Seminar und die Berufsschule warten auf mich. Ab September werde ich die Andreas Schneider Schule in Heilbronn besuchen dürfen, natürlich freue ich mich darauf mein Wissen weiterhin zu vertiefen und mit gleichgesinnten ein wenig fachzusimpeln. Ebenfalls freue ich mich nach dem Azubi-Ausflug im Juli, die BERA-Auszubildenden wieder zu sehen. Im Rahmen unseres Azubi-Ausflugs zu einem Großkunden und einer Präsentation über das Thema Master Vendor konnten wir uns bestens austauschen und kennenlernen. Die Besichtigung in ein technisch versiertes Unternehmen war für mich als Informatikkaufmann natürlich sehr interessant, neueste Hightech-Produkte, Anlagen, Roboter und Informationssysteme fesselten meine Aufmerksamkeit.

ROS3 ROS4

 Der Informatikkaufmann bei der BERA

Das praxisorientierte Arbeiten und die Verantwortung im informationstechnischem Bereich stellen mich Tag für Tag vor neuen Herausforderungen, die Arbeit bei der BERA als Informatikkaufmann ist sehr abwechslungsreich und bietet immer wieder Gelegenheiten sich selbst zu beweisen. In Zusammenarbeit mit Herrn Schmid unserem IT-Systemadministrator sorgen wir für einen reibungslosen Ablauf innerhalb der BERA.

Mein Aufgabenbereich in der IT ist sehr vielschichtig, wir helfen Mitarbeitern bei Problemen in unterschiedlichsten Anwendungen, darunter besonders hervorzuheben unsere Kernsoftware Landwehr L1, administrative Aufgaben, Pflege, Wartung und in naher Zukunft auch Schulungen gehören zu meinen Aufgaben. Desweiteren kümmere ich mich um Hardwaredefekte, Hardwarebeschaffung, Einrichtung und der Erprobung neuer technischer Produkte. Ein weiterer wichtiger Bestandteil meiner Tätigkeit ist die Verwaltung unserer Mitarbeiter iPhones. Innovation wird in der BERA großgeschrieben, aus diesem Grund bietet die BERA ihren Mitarbeitern ein iPhone mit vollem Kommunikationsumfang. Damit auch dieser Teilbereich reibungslos funktioniert müssen wir stets unsere Bestände und Verträge im Auge behalten, iPhone Roll-Outs, iPhone Einrichtungen, Rechnungscontrolling und ein enger Kontakt mit unserem Netzbetreiber gehören ebenfalls in diesen Aufgabenbereich. Umzüge und die technische Einrichtung neuer Büroräume oder gar Niederlassungen ist ebenfalls ein Bestandteil der IT, solche Unternehmungen müssen stets zeitlich geplant, organisiert und vollzogen werden. Kein Tag gleicht einem anderen, stets erwarten mich neue spannende Aufgaben und das ist das Tolle an dieser Ausbildung.

ROS5

Schlussworte

Die BERA ist ein toller Ausbildungsbetrieb, aktuell bin ich seit sieben Monate ein Bestandteil der BERA und fühle mich sehr wohl. Da fällt mir selbst das Aufstehen am Morgen wieder leicht, die familiäre Atmosphäre sowie die Unterstützung im BERA-Team vermittelt mir ein gutes Gefühl. Als erster Informatikkaufmann-Auszubildender der BERA kann ich stets Positives berichten, wer eine Affinität für informationstechnische Zusammenhänge und wirtschaftlichem Know-how besitzt ist hier genau richtig. Die Arbeit bereitet große Freude und stellt einen aber auch immer wieder vor neuen Herausforderungen. Ich freue mich auf meine Ausbildung und die nächsten Jahre.

Langweile? Fehlanzeige, in der IT lernt man nie aus!

Das einzig Unsympathische an den Computern ist, dass sie nur ja oder nein sagen können, aber nicht vielleicht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s