Azubis und duale Studenten bloggen

Auf der Zielgeraden zum Abschluss!

Hinterlasse einen Kommentar

Hallo liebe Leserinnen und Leser,

mein Name ist Kristina Enner und  Ihr habt schon öfters von mir gehört. Zur Erinnerung, meine Beiträge: „Halbzeit erreicht!“, „Lass uns joggen gehen- meine Tipps zur Vorbereitung auf den STIMME Lauf“ und  „Das VBG Seminar- eine interessante Erfahrung“. Mittlerweile befinde ich mich im 3. Ausbildungsjahr zur Personaldienstleistungskauffrau und auf der Zielgeraden zu den Abschlussprüfungen. Alle meine Einsätze in den Abteilungen habe ich auch schon hinter mir.

Nun möchte ich euch heute von meinem interessantesten Einsatz berichten, dem Kundeneinsatz.

Selber mit anpacken macht am meisten Spaß!

Vor 2 Wochen habe ich bei unserem Kunden in der Produktion mitgearbeitet.  Unser Kunde ist ein Familienunternehmen und gehört zu den weltweit führenden Herstellern für Reinigungsgeräte. Gleich zu Beginn hieß es für mich: mit anpacken. Ich durfte bei der Montage der Zylinderköpfe mein handwerkliches Geschick beweisen, was sich auch nicht als so einfach erwies. Doch nach einiger Zeit hatte ich auch den Dreh raus und konnte auch etwas produktiv mitarbeiten. Wichtig ist hier, dass man Fingergeschick und Schnelligkeit mitbringt. So habe ich an fast allen Abschnitten der Produktionslinien mitgearbeitet und verschiedene Montagearbeiten wie Zusammenstecken, Montieren und Verschrauben bis zum einfachen Auflegen verschiedender Teile auf das Band, durchgeführt. Am Abend war ich fix und fertig, denn im Gegenteil zu meinen Aufgaben in der Niederlassung, war hier die körperliche Arbeit stark gefragt. Anstrengend fand ich auch mal so einen ganzen Tag zu stehen. Außerdem hat es mir auch sehr gefallen, dass ich die Möglichkeit hatte mit unseren Projektmitarbeiter mich mal auf anderer Weise zu unterhalten und sie so auch bisschen besser kennenzulernen. Die Mitarbeiter haben mich in die Aufgaben eingeführt und gezeigt wie bestimmte Aufgaben schneller zu bewältigen sind. Zudem haben sie mir erzählt, was ihnen am meisten Spaß macht und was auch das Anstrengendste in diesem Job ist.

Da meine Hauptaufgabe als angehende Personaldienstleistungskauffrau die richtige Personalauswahl ist, war es sehr hilfreich die Aufgaben eines Produktionsmitarbeiters und die damit verbundenen Anforderungen in der Fertigung  kennen zu lernen.

Außerdem hat mich der  Schichtführer durch das ganze Kundenunternehmen geführt und die einzelnen Arbeitsplätze gezeigt.  Er hat mir die Anforderungen an die Mitarbeiter der einzelnen Arbeitsplätze näher gebracht und erläutert was für ihn sehr wichtig ist, was ein Mitarbeiter mitbringen muss. Somit konnte ich auch zusätzlich den persönlichen Kontakt mit den Mitarbeitern der Personalabteilung pflegen, dies ist ein großer Vorteil für die Kundenbindung.

 Eine tolle & hilfreiche Erfahrung!

Abschließend kann ich sagen, dass es für mich eine sehr spannende Woche war. Durch den Einsatz im Kundenbetrieb habe ich einen Einblick hinter die Kulissen bekommen und kann meine Eindrücke und Erfahrungen im Tagesgeschäft in der Niederlassung mit einfließen lassen. Ich bin überzeugt, dass ich jetzt die Kriterien der Personalauswahl besser beurteilten kann und nun nichts mehr zwischen mir und der anstehenden Abschlussprüfung steht!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s