Azubis und duale Studenten bloggen

Let’s Rock ’n’ Roll

Ein Kommentar

„Die Erfahrung ist wie eine Laterne im Rücken; sie beleuchtet stets nur das Stück Weg, das wir bereits hinter uns haben.“ Konfuzius

Seit drei Tagen sitze ich nun wieder mit meinen Kommilitonen (m/w) 😉 wieder am Campus. Es fühlt sich vollkommen normal und mittlerweile überhaupt nicht besonders an. Ich weiß noch, wie ich im ersten Semester hier angekommen bin und alles noch neu und besonders war. Die Räume, die Leute, die Dozenten, der Ablauf und das Gefühl des Studierens. Mittlerweile habe ich mich daran gewöhnt und werde es wohl vermissen, wenn es dann tatsächlich nach diesem Semester vorbei ist.

35

Bei meinen Kommilitonen ist es ähnlich. Ein wirkliches Wiedersehensgefühl gab es dieses Semester nicht, da wir uns ja nur 2 Monate nicht gesehen haben und wir über Facebook und Co. ja noch Kontakt halten. Meine Kommilitoninnen, mit denen ich in der Pause unterwegs war, stimmen mir da zu. „Es ist, als hätten wir uns erst letzte Woche noch gesehen“, so die Eine. Die Andere fügte noch hinzu, dass „es uns vermutlich noch nicht ganz bewusst ist, dass es bald vorbei sein wird“. Aber wir warten mal, wie es dann tatsächlich in den letzten Wochen wird. 😉

Bei unserm Stundenplan haben wir einen neuen Rekord aufgestellt. Wir haben ihn tatsächlich 4 Tage (2 Werktage) vor Beginn des neuen Semesters erhalten. Wir waren überrascht. 😉 So früh hatten wir ihn bisher noch nie bekommen. Mit dem Inhalt des Stundenplans an sich bin ich recht zufrieden. Er besteht fast ausschließlich aus unseren Wahl- und Profilfächern, VWL und Mitarbeiterführung. Bereiche wie Rechnungswesen, Informationsmanagement etc. haben wir glücklicherweise alle hinter uns gelassen und können uns auf die Themen fokussieren, die wir auch gewählt haben. Dazu gehören bei mir Personalmanagement, Consulting, Kommunikationsmanagement, Medienmanagement und Corporate Social Responsibility. Zu den ganzen Fächern kommt aber auch noch, wie angekündigt, unser Projekt. Was da hinter steckt, das werden wir nach den Osterfeiertagen Anfang Mai erfahren.

FotoHeute haben wir ganzen Tag Personalmanagement. Und das erste Mal mit einem Dozenten mit Mikrofon – und das bei 20 Studenten. Der Hintergrund ist der, dass die Stimme von ihm zurzeit etwas leise wäre. Aber dass wir das auch noch erleben dürfen! Beinahe Uni-Stimmung ;). Es gibt doch noch immer Sachen, die wir lernen können und immer wieder neue Erfahrungen, die wir auch im letzten Semester noch mitnehmen können.

So, nun muss ich mal wieder aufpassen – die Pause ist vorbei.
Bis bald und viele Grüße vom Campus 😉

Advertisements

Autor: Kerstin

Mein Name ist Kerstin Höhn und ich bin 21 Jahre alt. In meiner Freizeit bin ich gern sportlich unterwegs und treffe mich gern mit meinen Freunden. Beruflich habe ich ein duales Studium abgeschlossen und berichte darüber in dem Blog.

Ein Kommentar zu “Let’s Rock ’n’ Roll

  1. Pingback: Mein duales Studium – ein Rückblick – Teil 2 | BERAstarters – Azubis und duale Studenten bloggen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s