Azubis und duale Studenten bloggen

Halbzeit … Wie die Zeit vergeht …

Ein Kommentar

von Isabelle Schlothauer

Seit dem 01.09.2010 absolviere ich meine Ausbildung zur Personaldienstleistungskauffrau in Eisenach. Vor einer Woche hatte ich Zwischenprüfung, also Halbzeit. Ich kann es eigentlich noch gar nicht so richtig glauben, schließlich erinnere ich mich noch an meinen ersten Tag als wäre es gestern.

Bevor ich meine Ausbildung bei der BERA begann, durfte ich ein 3-wöchiges Praktikum in meiner Stammniederlassung in Eisenach absolvieren. Mein erster Praktikumstag fiel nun auch genau auf meinen Geburtstag, also kam ich gleich mit lecker schmecker belegten Brötchen auf Arbeit und hatte einen „Eisbrecher“.

Während meines Praktikums lernte ich das Team kennen und fühlte mich gleich richtig wohl. Es war auch wirklich gut, einen Einblick in meine zukünftigen Tätigkeiten zu bekommen. Schon nach einer Woche stand meine Entscheidung fest: Personaldienstleistungskauffrau – DAS ist genau MEIN Beruf und die BERA ist genau DAS Unternehmen, bei dem ich diesen lernen will! Das Gleiche dachten wohl auch meine Teamkollegen, weswegen ich dann auch zwei Wochen später die neue und erste Auszubildende in Eisenach wurde.

Heute nach der Hälfte meiner Ausbildung denke ich immer noch genau so und stehe voll und ganz hinter der BERA. Es macht einfach Spaß sich den vielen Aufgaben und Herausforderungen zu stellen. Kein Tag ist wie der andere und ich lerne immer etwas Neues dazu.

Zu meinen Aufgaben gehört zum Beispiel das Führen von Vorstellungsgesprächen. Das ist spannend, denn ich lerne immer neue interessante Menschen und deren Lebensgeschichten kennen. Ich hatte zum Beispiel schon ein Vorstellungsgespräch mit einem Einkaufsleiter, der nach einer Selbstfindungsphase auf einer Mango-Farm in Australien zu der Erkenntnis kam, noch einmal auf Lehramt zu studieren und die Wartezeit mit der Arbeit über einen Personaldienstleister zu überbrücken. Schließlich helfen Personaldienstleister nicht nur Unternehmen bei Personalengpässen, sondern auch Bewerbern wieder in Arbeit zu kommen oder, wie in meinem Beispiel, gewisse freie Zeiten zu überbrücken.

Eine andere sehr interessante Aufgabe ist der Außendienst. Das heißt, der Besuch bei Kunden oder potenziellen Neukunden. Meinen ersten richtigen Außendienst hatte ich am Rosenmontag mit meiner Niederlassungsleiterin Andrea Ritzmann. Das war total lustig und toll! Wir verteilten Berliner Pfannkuchen (für die schwäbischen Leser, ich habe mich bei meinen Kollegen schlau gemacht, bei euch heißen die Fastnachtküchle ). Bei den Besuchen lernte ich die Personalverantwortlichen der verschiedenen Unternehmen kennen und konnte, sofern es die Zeit zuließ, auch in die Produktion schauen, um die Arbeitsplätze unserer Mitarbeiter kennen zu lernen.

Eine weitere interessante Tätigkeit ist die Promotion der BERA. Ob nun mit einem Stand in einem Supermarkt,

einem Bett beim Bettenrennen oder als Streckenposten beim Bergrennen in Steinbach. Mir macht es sehr viel Spaß, die BERA in Thüringen zu etablieren und interessierte Personen über die BERA zu informieren und „opfere“ auch gerne mal mein Wochenende.

Das Bettenrennen

Mein Ausbildungsplan sieht es vor, dass ich mehrere Abteilungen durchlaufe. Deshalb freue ich mich auch schon sehr auf meinen Aufenthalt in der Buchhaltung unserer Hauptverwaltung in Schwäbisch Hall. Bei mir ist der Aufenthalt in anderen Niederlassungen immer etwas Besonderes, da ich als Thüringerin gleich die Kultur der „Häuslebauer“ kennenlerne.


Advertisements

Autor: Kerstin

Mein Name ist Kerstin Höhn und ich bin 21 Jahre alt. In meiner Freizeit bin ich gern sportlich unterwegs und treffe mich gern mit meinen Freunden. Beruflich habe ich ein duales Studium abgeschlossen und berichte darüber in dem Blog.

Ein Kommentar zu “Halbzeit … Wie die Zeit vergeht …

  1. Pingback: Happy Bithday BERAstarters! | BERAstarters – Azubis und duale Studenten bloggen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s